Aktuelles Wetter Klimadaten & Rekorde Rückblicke und Analysen

Schnee und Minusgrade- winterlicher Auftakt in den Dezember 2021

Die erste Dezemberdekade 2021 war geprägt durch eine nennenswerte Winterwetter-Periode, insbesondere angesichts der Jahreszeit und aufgrund dessen das der Monat Dezember in den vergangenen Jahren in Sachen Frost und Schnee so gut wie nichts zustande gebracht hat.

Im Südosten von Mecklenburg-Vorpommern registrierten die Wetterstationen bis zu 4 Eistage mit Höchsttemperaturen <0,0°C. Eine höhere Anzahl im Dezember gab es zuletzt 2014 und der diesjährige Dezember hat bekanntlich noch über die Hälfte vor sich. In Hiddensee-Vitte reichen die bisherigen 2 Eistage schon aus, um den höchsten Dezemberwert seit 2012 darzustellen. In Rostock-Warnemünde war der Dauerfrosttag mit einem Maximum von -0,4°C am 09.12.2021 der erste seiner Art dort seit dem 27.12.2014, bezogen auf den Dezember. Dies verdeutlicht noch einmal, wie mau der 12. Monat des Jahres in letzter Zeit in Sachen Winterwetter regelmäßig verlaufen ist.

Der recht verbreitete Eistag am 09.12.2021 in M-V:

Quelle: https://kachelmannwetter.com/de/messwerte/mecklenburg-vorpommern/tageshoechsttemperatur/20211210-0000z.html

Lohnenswert ist auch ein Blick auf die Schneedeckentage. Dieser meteorologische Kenntag liegt vor, wenn zum Klimatermin am Morgen gegen 06:50 UTC eine messbare geschlossene Schneedecke von mindestens 1 cm Höhe zu beobachten ist.

Vor allem im Landkreis Rostock und Mecklenburgische Seenplatte gab es lokal bis zu 10 Schneedeckentage seit dem 01. Dezember, nämlich an folgenden Niederschlagsstationen des Deutschen Wetterdienstes:

• Satow (LK Rostock)
• Baumgarten (LK Rostock)
• Demmin (LK Meckl. Seenplatte)
• Krakow am See (LK Rostock)
• Waren/Müritz (LK Meckl. Seenplatte)
• Groß Lukow (LK Meckl. Seenplatte)
• Feldberg/Meckl. (LK Meckl. Seenplatte)

Seit 2012 registrierten die aufgezählten Stationen (und auch viele weitere in MV) im Dezember nicht mehr derart viele Tage mit Schnee wie im Diesjährigen. In Südwestmecklenburg fiel die Bilanz dagegen ganz anders aus. Zum Beispiel in Lübtheen reichte es in den vergangenen Wochen für keinen einzigen Schneedeckentag.

Quelle: https://www.mtwetter.de/monatskarte/mo_nsh-2021-12-1-mo_nsh.png

Die größten Schneehöhen im Zeitraum 01.12.-12.12.2021:

11 cm Zingst, Ostseeheilbad (11.12.2021)
11 cm Demmin (11.12.2021)
10 cm Brüel (03.12.2021)
10 cm Krakow am See (03.12.2021)
10 cm Rathebur (11.12.2021)

Auch Schneehöhen ≥10 cm gab es innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern im Dezember zuletzt 2014 und zusammengenommen mit Oktober /November lässt sich analysieren, dass seit 7 Jahren so früh im Winterhalbjahr diese Grenze nicht mehr gerissen wurde. Betrachtet man Ost-Vorpommern separat, so muss man bis 2012 zurückblättern um Daten über höhere Schneedecken zu finden.


Abschließend noch ein paar Schneebilder aus der Hansestadt Rostock vom 09. Dezember, als tagsüber leichter Schneefall die Landschaft in ein zartes Weiß hüllte und vom 10. Dezember 2021 abends, nach 2 Stunden Flockenwirbel bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt.

09. Dezember 2021

10. Dezember 2021


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

hafensonne

beobachtungen aus rostock

Meteo Error

ein Medienwatchblog, dessen Schwerpunkt auf der Darstellung meteorologischer Sachverhalte in den Medien liegt.

Wetterstation Brachwitz

Regionale Wetterseite für M-V mit umfangreichem Archiv für Klimadaten und Statistiken

Die Reise um die Wetterwelt

Wetter, Klima, Auswertungen, Schulungen/Vorträge, Fernweh...

Wetter Osterzgebirge

Wetter und Naturfotografie in Dresden, der Sächsischen Schweiz, dem Osterzgebirge und Umgebung

Wetter, Sturm, Gewitter und Natur/Klima

Dieser Blog legt den Fokus auf Sturm- und Orkanwetterlagen, sowie Gewitter und Starkregen/Unwetterlagen. Dazu wird ein Archiv zwischen den aktuellen Wetterthemen mit vergangenen Stürmen und Unwetterlagen bereit gestellt. Es wird auch auf die folgen von Stürmen auf den Forstbestand- und der Umwelt eingegangen. Die Hydrologie spielt z.b. bei Starkregenfällen und Hochwasserschutz im Zusammenhang mit dem Klima eine große Rolle, weshelb auch zur Hydrologie und Klimatologie Beiträge erfolgen werden.

Das Kochkollektiv NeptunΨOstsee

Wir kochen & versorgen - Veranstaltungen, Reisen, Festivals, Märkt und Kochkurse

Strelitzius Blog

Gemeldet, glossiert & gekocht

Fichtelberg im Erzgebirge und Umgebung

Wetter und Landschaft auf Sachsens höchstem Gipfel

Wesersollingwetter

Ein Wetterblog für das Oberwesertal und den Solling

Lausitzer Wettermagazin

Magazin für Statistiken, Wetter und die Lausitz

%d Bloggern gefällt das: