Jahresauswertungen

Jahresrückblick 2018

==>2018 war das zweitwärmste Jahr seit Aufzeichnungsbeginn, ähnlich wie im M-V-Gebietsmittel wurde der Rekord aus 2014 um wenige Hundertstel verfehlt. 
Es gab auch in Warnemünde, wie in vielen Landesteilen, eine Reihe neuer Temperaturrekorde: Die höchste Anzahl der Sommertage (Tmax>=25,0°C) und Warmen Tage (Tmax >= 20,0°C), wärmster Mai und meteorologischer Sommer aller Zeiten, spätester Sommertag, neue Tmax-Rekorde für Juli und Oktober… usw.- die Liste ließe sich noch erweitern. Zudem konnten noch nie so viele Sonnenstunden gemessen werden wie in 2018. 

Besonders in Erinnerung bleibt der späte Wintereinbruch mit Lake-Effekt-Schneefällen Ende Februar/ Anfang März, als auch die Warnow weitgehend zufror. Mitte März folgte erneut eine sehr kalte Ostlage, die Gischt der stürmischen See formte bizarre Eisgebilde an der Warnemünder Mole. Der Winter wollte nicht weichen und pünktlich zu Ostern fielen 15 cm Neuschnee. Es wurde das vermutlich schneereichste Osterfest aller Zeiten. Im Umland verursachten die nassen Schneemassen viele Schäden. Im April ging es mit den Temperaturen dann steil aufwärts und den Niederschlagsereignissen steil abwärts, der Mai lieferte schon viele Strandtage. Dann folgte der Rekordsommer, insbesondere in der letzten Juli- und ersten Augustdekade fühlte man sich in eine andere Klimazone versetzt. Zu erwähnen sind auch noch die warmen und windstillen Tage vom 10.-17. Oktober mit bis zu 26 °C am 13.Okt., als viele sich nochmals in der Ostsee abkühlten. 

Temperatur
Jahresmitteltemperatur: 10,63 °C (1961-1990: 8,41 °C; 1981-2010: 9,22 °C) 

Abweichung vom langjährigen Mittel 1961-1990: +2,22 K 
Abweichung vom langjährigen Mittel 1981-2010: +1,41 K 

=> Platz 2 der wärmsten Jahre seit 1901 (nach 2014: 10,67 °C) 

Höchstes Tagesmittel: 27,6 °C am 31. Juli 
Tiefstes Tagesmittel: -8,9 °C am 28. Februar 
Tmax-Mittel: 13,9 °C =>Rekord 
Tmin-Mittel: 7,7 °C =>dritthöchster Wert nach 2014, 2007 
Absolutes Maximum: 35,5 °C am 31. Juli  =>zweithöchstes Tmax (nach 09.Aug.1992: 36,9°C) 
Absolutes Minimum: -12,0 °C am 28. Februar 
Niedrigstes Tagesmaximum: -5,9°C am 28. Februar 
Höchstes Tagesminimum: 21,9 °C am 31. Juli 
Absolutes Erdbodenminimum: -14,3 °C am 26.Februar 
Heiße Tage: 8  =>Rekord eingestellt, 2010 ebenfalls 8 Hitzetage (1961-1990: 1,9; 1981-2010: 2,8) 
Sommertage: 39  =>Rekord (1961-1990: 13,0; 1981-2010: 18,2) 
Warme Tage: 117  =>Rekord (1961-1990: 53,0; 1981-2010: 64,9) 
Eistage: 10 (1961-1990: 21,1; 1981-2010: 15,9) 
Frosttage: 47 (1961-1990: 66,5; 1981-2010: 54,8) 
Bodenfrosttage: 66 
Kältesumme (Summe der negativen Tagesmittel): 67,8 Kelvin 

Niederschlag
Jahres-Niederschlagsmenge: 469,4 mm (1961-1990: 589,2 mm; 1981-2010: 616,3 mm) 

Prozent vom langjährigen Mittel 1981-2010: 76,2 % 

=>Platz 18 der trockensten Jahre seit 1901 (* vor 1947 unsichere Jahreswerte, möglicherweise zu niedrig), Platz 7 der trockensten Jahre seit 1947 

Tagesmaximum: 27,8 mm am 12. März 
Tage mit messbarem Niederschlag (mind. 0,1 mm): 150 (1961-1990: 181,4; 1981-2010: 175,2) 
Tage mit Niederschlag >= 1 mm: 93 
Tage mit Niederschlag >= 10 mm: 9 
Tage mit Niederschlag >= 20 mm: 5 
Tage mit Schneefall/Schneeregen: 45 
Tage mit Hagel: 2 
Tage mit Graupel: 8 
Tage mit Schneedecke: 19 (1961-1990: 36,2; 1981-2010: 23,5) 
Höchste Schneedecke: 15 cm am 01. April 

Sonnenschein
Jahres-Sonnenscheindauer: 2187,3 h (1961-1990: 1686,5 h; 1981-2010: 1740,1 h) 

Prozent vom langjährigen Mittel 1981-2010: 125,7 % 

=>Rekord seit Messbeginn 1947 

Tagesmaximum: 16,5 h am 06. Juni 
Tage mit Sonnenschein: 303 
Tage ohne Sonnenschein: 62 
Mittel des Bedeckungsgrades: 5,2 Achtel 

Wind
Jahres-Windmittel: 4,6 m/s (1961-1990: 4,9 m/s; 1981-2010: 4,8 m/s) 
Spitzenböe: 26,2 m/s (94,3 km/h) am 23. Oktober 
Höchstes Tageswindmittel: 14,2 m/s (51,1 km/h) am 25. Oktober 
Sturmtage (10-min-Mittel >= 8 Bft): 7 

Tage mit Gewitter: 12 => Platz 3 der gewitterärmsten Jahre seit 1947 (1961-1990: 19,3; 1981-2010: 18,4) 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Wetter, Sturm, Gewitter und Natur/Klima

Dieser Blog legt den Fokus auf Sturm- und Orkanwetterlagen, sowie Gewitter und Starkregen/Unwetterlagen. Dazu wird ein Archiv zwischen den aktuellen Wetterthemen mit vergangenen Stürmen und Unwetterlagen bereit gestellt. Es wird auch auf die folgen von Stürmen auf den Forstbestand- und der Umwelt eingegangen. Die Hydrologie spielt z.b. bei Starkregenfällen und Hochwasserschutz im Zusammenhang mit dem Klima eine große Rolle, weshelb auch zur Hydrologie und Klimatologie Beiträge erfolgen werden.

Wetter Südmünsterland

Wetterservice für Westfalen

Das Kochkollektiv NeptunΨOstsee

Wir kochen & versorgen - Veranstaltungen, Reisen, Festivals, Märkt und Kochkurse

Strelitzius Blog

Gemeldet, glossiert & gekocht

Fichtelberg im Erzgebirge und Umgebung

Wetter und Landschaft auf Sachsens höchstem Gipfel

Wesersollingwetter

Ein Wetterblog für das Oberwesertal und den Solling

Lausitzer Wetter & Klima

Gemeinsame Wetterplattform für Beobachtungen, Statistiken & Rekorde.

%d Bloggern gefällt das: