Klimadaten & Rekorde Rückblicke und Analysen

Kurzer Wintereinbruch mit Schneefällen

Schneehöhe in cm, 30.03.2020 / 08 Uhr
Quelle: https://kachelmannwetter.com/de/messwerte/mecklenburg-vorpommern/schneehoehen-tag/20200330-0600z.html

Quasi auf den letzten Metern brachte das Winterhalbjahr 2019/20 noch einen Schneedeckentag zustande. Am Morgen des 30.März meldeten zahlreiche Wetter- und Niederschlagsstationen in Mecklenburg und im nördlichen Vorpommern eine geschlossene Schneedecke von 1 bis 3 cm. Verursacher war eine weitere Kaltfront eines kleinen, in die nördliche Strömung eingebundenen Tiefs. Dadurch setzten in den Frühstunden von der Ostsee her schauerartige Niederschläge ein, welche nur direkt an der Küste mit auflandigem Wind teils als Regen/Schneeregen fielen, sonst verbreitet als Pulverschnee auf gefrorene Böden (Tiefstwerte der Nacht zuvor bei -1 bis -5°C).

Impressionen aus Mecklenburg

In Schwerin meldete die Wetterwarte 2 cm Neuschnee, damit mehr als im ganzen Winter und den ersten Schneedeckentag seit dem 26.Januar 2019.

Gegen Mittag stiegen die Temperaturen im Küstenumfeld schon bis auf 6°C, in der Müritz-Region dagegen weiterhin Flockenwirbel:

Lufttemperatur 30.03.2020 um 12:00 Uhr

6°C an der Ostsee, winterliche Meldungen im leichten Frostbereich aus Waren, Neubrandenburg und Feldberg
Quelle: https://kachelmannwetter.com/de/messwerte/mecklenburg-vorpommern/temperatur/20200330-1000z.html

Bis zum Abend war die Schneedecke meist wieder abgetaut, wobei nachfolgende Schnee- und Graupelschauer, teils sogar kurze Gewitter noch für weitere weiße Überraschungen sorgten.

Schnee ist Ende März übrigens nichts ungewöhnliches, späte Kälterückfalle im Frühling kommen in vielen Jahren vor. Besonders ist diesmal allerdings, dass der Winter in Sachen Frost und Schnee nahezu ein Totalausfall war und nun von diesem Ereignis am vorletzten Märztag „easy“ übertrumpft wurde.


Vielerorts lag zum ersten Mal überhaupt in dieser Saison (seit Oktober 2019) etwas Messbares der Weißen Pracht zum Klimatermin um 05:50 UTC (06:50 Uhr bzw. nun 07:50 Uhr nach der Zeitumstellung). Bislang wurde innerhalb von Mecklenburg-Vorpommern lediglich an folgenden Tagen und dann auch nur an vereinzelten Messpunkten eine geschlossene Schneedecke von 1 oder 2 cm registriert:

12.Dezember 2019 (östlich einer Linie Rostock-Parchim)
14.Dezember 2019 (vom LK Rostock bis zur Seenplatte)
12.Februar 2020 (Insel Rügen, vereinzelt zwischen Schwerin und Güstrow)

Am 29.Januar und 11.Februar lagen zudem regional Schneeflecken, aber keine messbare und durchgehende Schicht.


Die größte Mächtigkeit einer Schneedecke in M-V liegt in 2019/20 somit nur bei 3 cm. Folgende Meldungen liegen in der Datenbank vor, nur die aus Sassnitz stammt nicht vom 30.März:

TerminStationLandkreisSchneehöhe
12.02.2020SassnitzVorpommern-Rügen3 cm
30.03.2020BernittRostock3 cm
30.03.2020BrüelLudwigslust-Parchim3 cm
30.03.2020LübstorfNordwestmecklenburg3 cm
30.03.2020OettelinRostock3 cm
30.03.2020Ribnitz-DamgartenVorpommern-Rügen3 cm
30.03.2020VentschowNordwestmecklenburg3 cm

Eine solch niedrige Maximalschneehöhe hat es seit mindestens 1890 im Zeitraum von Oktober-Mai (in dieser Spanne kann theoretisch in unserer Region Schnee auftreten) noch nie gegeben. Geht man davon aus, dass nun im April und Mai 2020 kein erneuter Rückfall mit Schneefällen über 3 cm auftritt, hätten wir einen neuen Rekord.

Hier die für Schneefans sehr dürftige Ausbeute in Kartenform, weiterhin gibt es Stationen mit der „0“, also bislang keine messbare Schneedecke in 2019/20. Dies betrifft vor allem Küstenstationen (z.B. Warnemünde, Arkona und Greifswald) und den Südosten von Mecklenburg-Vorpommern.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Wetter, Sturm, Gewitter und Natur/Klima

Dieser Blog legt den Fokus auf Sturm- und Orkanwetterlagen, sowie Gewitter und Starkregen/Unwetterlagen. Dazu wird ein Archiv zwischen den aktuellen Wetterthemen mit vergangenen Stürmen und Unwetterlagen bereit gestellt. Es wird auch auf die folgen von Stürmen auf den Forstbestand- und der Umwelt eingegangen. Die Hydrologie spielt z.b. bei Starkregenfällen und Hochwasserschutz im Zusammenhang mit dem Klima eine große Rolle, weshelb auch zur Hydrologie und Klimatologie Beiträge erfolgen werden.

Wetter Südmünsterland

Wetterservice für Westfalen

Das Kochkollektiv NeptunΨOstsee

Wir kochen & versorgen - Veranstaltungen, Reisen, Festivals, Märkt und Kochkurse

Strelitzius Blog

Gemeldet, glossiert & gekocht

Fichtelberg im Erzgebirge und Umgebung

Wetter und Landschaft auf Sachsens höchstem Gipfel

Wesersollingwetter

Ein Wetterblog für das Oberwesertal und den Solling

Lausitzer Wetter & Klima

Gemeinsame Wetterplattform für Beobachtungen, Statistiken & Rekorde.

%d Bloggern gefällt das: